Home Zum Verein Termine /
Pk Vorträge
Akademie Bücher /
Videos
Permakultur-
Projekte
Bundesländer Permakultur praktisch Links


Vernetzung mit der Zivilgesellschaft:

We're Welcome On Organic Farms    Initiative Zivilgesellschaft    Raus aus Euratom    Arche Noah       Selbsternte       panSol    Moderne Region       Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil    Der Österreichische Fußabdruck    Umverteilung    Bauerngolf       Volksgesetzgebung Jetzt.at    Eurosolar Austria    Pro Leben   

19. Bezirk: Die Bauerngolfbahn von Permakultur Austria

Landgut Wien Cobenzl: Im Gegensatz zu den Stationen der vohandenen Bauerngolfanlage, die großteils einen, vielleicht sentimentalen Rückblick auf die Vergangenheit der Landwirtschaft mit ihren Gerätschaften wirft, wurde bei dieser Station die Gegenwart und

© Eva Bauer
Tanja B.

© Eva Bauer
Bauerngolfstation von Permakultur Austria

© Eva Bauer
Bauerngolfstation von Permakultur Austria

© Eva bauer
Bauerngolfstation von Permakultur Austria - 2

© Sigmund
Bauerngolfstation von Permakultur Austria - 4

© Eva Bauer
Bauerngolfstation von Permakultur Austria - 4





Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energieträger

Es wurden die nachwachsenden Rohstoffe (Bäume und Sonnenblumen am Grund der Permavilla) und die erneuerbaren Energieträger (Windkraft und Stromerzeugung durch Photovoltaik) und die Speicherung elektrischer Energie als auch die Rekuperation von elektrischen Fahrzeugen beim Bergabfahren bzw. Bremsen mit der Station präsentiert!

Für den Spieler präsentiert sich die Station in folgender Art und Weise

Eine Seilbahn führt zu einem Haus, der "Permavilla" umgeben von Bäumen und Sonnenblumen, mit Solarzelle am Dach und Windkraftwerk im Hintergrund. Das Windrad hat nicht nur auf Kinder eine große Anziehungskraft, gerne wird daran mit Begeisterung gedreht! In der Startposition ist ein liegender, "schwebender" Maurerkübel wie bei einer Bergstation einer Seilbahn an einem Seil mit Rollen befestigt. Ein Stiefel (Größe 30) wird in diese Seilbahn geworfen, automatisch wird die Erdanziehungskraft freigesetzt und die Seilbahn mit Stiefel rollt sodann an dem Seil selbständig einige Meter bergab bis die Talstation "die Garage der Permavilla" erreicht ist. Damit ist die Station erfolgreich bewältigt. Weiter geht es mit dem sportlichen Teil von Bauergolf; nachdem der Spieler die Seilbahn wieder in die Startposition zurückzuschieben hat. Dabei wird er mit einem Aufleuchten des in die Permavilla eingebauten Lichtes, der "Sonne" belohnt.

Im Sinne einer kaskadischen Nutzung konnten beim Bau der Bahn folgende Teile aus Altmaterialien einer weiteren Verwendung zugeführt werden:

Betonrohrbruchstück, Rasenmähergriffstange, diverse Holzstücke, etc. Auch andere sich am Hof des Permabauern (Gerald Bauer, 1220 Wien) sich befindene Gegenstände wie Maurerkübel, Laubkübel, Schneidbrett, etc. wurden zum Bau der Station verwendet. Der Rest, vor allem das Drahtseil das den schweren Kübel samt Stiefel zu tragen hat, musste natürlich gekauft werden.

Bei dieser Bauerngolfstation soll dem Spieler folgendes Wissen vermittelt werden:

Mit dieser Station soll bewiesen werden, daß Bauerngolf nicht nur ein Blick zurück auf vergangene Zeiten sein muß, sondern auch modernes Wissen für die Gegenwart und die nachhaltig zu gestaltende Zukunft spielerisch vermitteln kann:
Bei der Bergabfahrt von elektrischen Seilbahnen, Zügen, Straßenbahnen und auch besonders wichtig: Elektroautos wird Energie rekuperiert, also wiedergewonnen und in das Stromnetz bzw. den Akkumulator, den Energiespeicher zurückgeladen. Jeder Spieler fährt doch unbewusst, sozusagen als Stiefel im Kübel = Auto = Elektroauto mit !... Beim Bremsen mit Benzin- oder Dieselbetriebenen Fahrzeugen wird hingegen die Energie durch Reibung vernichtet, das heißt in Wärme umgesetzt und die Bremsbeläge müssen immer wieder erneuert werden!



° Infos zu Elektroautos

Die Technik im Hintergrund:

Die Photovoltaik (eine amorphe Solarzelle, im Original dazu verwendet um den Kapazitätsverlust von Starterbatterien bei stehenden KFZ auszugleichen) eingebaut in die der Sonne zugewandten Dachfläche der Permavilla (eine Werkzeugkiste aus Holz) erzeugt Strom (5Wp, 125mA) welcher in einem Akkumulator-Block (10Stück 1,2V-Zellen mit je 1000mAh) der in der Permavilla untergebracht ist, gespeichert wird. Durch das Eintreffen des Maurerkübels in der Garage der Permavilla wird ein elektrischer Lichtschranken - betrieben durch die Stromversorgung mit dem Akku-Satz - unterbrochen und nach dem Entfernen des Maurerkübels wird dieser wieder hergestellt. Das in die Permavilla eingebaute Licht (neueste Lichttechnik mit LED: 12V, 1 W) leuchtet - betrieben durch die Stromversorgung mit dem Akku-Satz - für 7 Sekunden. Das hinter der Permavilla aufgebaute Windrad hat keine elektrische Funktion.

Auf dem zur Station gehörenden Weinfaß

wird der Spieler auf diese Zusammenhänge hingewiesen und aufgefordert ja zu erneuerbaren Energieträgern und nachwachsenden Rohstoffen - aus der Region und für die Region - zu sagen! Ja zu 100% erneuerbarer Energie, Ausstieg aus Euroatom, und nein zur Nabucco-Pipeline! Für Nachwachsende Rohstoffe und Biomasse gilt: Sie dürfen kein Spielball der Gentechnik-Konzerne und kein globaler Markt werden!

° Infos zum Landgut Wien Cobenzl

° zur Homepage das Bauerngolfverbandes


° Artikel drucken


Werbung:
Nachrichten und Termine von

oekonews
oekotermine