Home Zum Verein Termine /
Pk Vorträge
Akademie Bücher /
Videos
Permakultur-
Projekte
Bundesländer Permakultur praktisch Links

LINKS

Sammlung div. Links
Petitionen
Netzwerke
Kurznachrichten
Rückblick
Sonstiges


Vernetzung mit der Zivilgesellschaft:

wwoof    [1214066824_1.jpg]    Raus aus Euratom    Arche Noah    changeit    http://www.selbsternte.at/    NEST    www.pansol.at    Andreas Wagner    Earthship    SOL    footprint-logo    Umverteilung    Bauerngolf       volksgesetzgebung-jetzt.at    Eurosolar Austria    Pro Leben   

Volksbegehren "Raus aus EURATOM" - 28. Feber bis 7. März 2011

Unterzeichne vom 28.Februar bis 7. März 2011 das Volksbegehren "Raus aus EURATOM - auf deinem Gemeindeamt !


EURATOM


100.000 Unterschriften reichen für eine Behandlung des Volksbegehrens im Nationalrat

Österreichweit haben sich – neben sämtlichen Landtagen – auch 181 Gemeinden für den Ausstieg aus Euratom ausgesprochen.

An acht Tagen - 28. Feber bis einschließlich 7. März 2011 - ist es möglich, das EURATOM-Volksbegehren auf dem Gemeindeamt/Magistrat zu unterschreiben!
Unterschreiben darf jeder Staatsbürger, der spätestens am 7. März 2011 das 16. Lebensjahr vollendet.

Es wird auch am Samstag (5. März) und am Sonntag (6. März) möglich sein, sein NEIN zu Atomenergie abzugeben - außerdem an zwei Werktagen bis 20 Uhr!

° weitere Informationen des BM.I Bundesministerium für Inneres

° Die Eintragungslokale & Öffnungszeiten

° Infos zur Stimmenabgabe in Wien

° Öffnungszeiten der Eintragungslokale in Wien



Stimmkarte

Mit der Stimmkarte können Sie sich während der Eintragungswoche, 28. Februar 2011 bis 7. März 2011, in allen österreichischen Gemeinden in jedem Eintragungslokal - während der dort festgesetzten Eintragungszeiten - eintragen.

° Als Stimmberechtigte(r) haben Sie somit die Möglichkeit auch in einer anderen Gemeinde Ihr Stimmrecht auszuüben.




Das Volksbegehren "RAUS aus EURATOM" hat das Ziel

eine Volksabstimmung über den Ausstieg Österreichs aus der Europäischen Atomgemeinschaft EURATOM zu erreichen.
Wie bei der Volksabstimmung über das AKW Zwentendorf sollen die Österreicher_innen das Votum abgeben können, das für die Politik verbindlich ist. Zwar haben im Jahr 2008 bei einer Umfrage 78% für einen Ausstieg aus EURATOM gestimmt und 81% lehnten die Unterstützung der europäischen Atomindustrie mit österreichischen Steuergeldern ab. Jetzt kommt es darauf an, sich zu dieser Forderung zu bekennen und aktiv den Ausstieg aus EURATOM zu unterstützen!

Die Mitgliedschaft Österreichs bei der Europäischen Union wird mit dem angestrebten Volksbegehren "RAUS aus EURATOM" nicht in Frage gestellt. Das Volksbegehren ist überparteilich und überkonfessionell und versteht sich als Beitrag für eine europäische Energiepolitik, die von erneuerbaren Energien getragen wird.

Infomaterial erhalten Sie am Mittwoch dem 2.3.2011, bei unserem wöchentlichen Infotisch in der Schottenpassage (Schottentor) in Wien, ab 10 bis 16 Uhr, die Initiatoren des Volksbegehrens werden Info-Material verteilen. Bitte kommen Sie möglichst zahlreich zur Unterstützung! Fordern wir die Politiker auf, in unserem Sinne zu entscheiden!


° 89 Organisationen tragen das Volksbegehren


° Argumente gegen Atomenergie und für Energieautarkie durch erneuerbare Energien!

° Seit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon am 1.12.2009 ist die Möglichkeit eines Austritts eines EU-Staates aus dem EURATOM-Vertrag auch explizit ermöglicht!


Raus aus Euratom


Presse



° FPÖ, BZÖ und Grüne für Raus aus EURATOM

° FPÖ-Hofer: Regierung blockiert EURATOM-Debatte im Nationalrat

° Oberösterreichische Nachrichten I

° Oberösterreichische Nachrichten II

° Wien-Westbahnhof, 17.44 Uhr: Der ICE 648 „atomkraftfrei leben!“ fährt Richtung Salzburg ab

° Kleine Zeitung

° NÖ-Nachrichten

° VOL-Nachrichten

° Die Presse: Unterstützung für das am Montag startende Volksbegeheren „Raus aus Euratom“ kommt von den Grünen, allen neun Landtage sowie Gemeinden.



ORF & Internett



° ORF

° ORF Vorarlberg

° ORF Oberösterreich I

° ORF Oberösterreich II

° ORF Salzburg


° Youtube


Raus aus Euratom


Radio



° In einem Telefoninterview schildert Roland Egger, einer der InitiatorInnen des Volksbegehrens, die Forderungen.

° Allgemeines Radio-Verzeichnis

° Radio Attac

° Radio Orange: Interview mit Gabrielle Schweiger von den Müttern gegen Atomgefahr

° Radio Orange: Eva Glawischnig, Grüne: "pro-nukleare Orientierung unter österreichischer EU-Ratspräsidentschaft"

° Radio Orange: Alexander van der Bellen und Eva Glawischnig: gegen die verdreifachung des EU-Atomforschungsbudgets



Politik & Parteien



° Die Grünen

° Die Grünen fordern den Ausstieg aus dem Euratom-Vertrag

° Die Grünen: Raus aus Euratom! I

° Die Grünen: Raus aus Euratom! II

° Ulli Simma, Stadträtin für Umwelt der Stadt Wien

° Die Stadt Wien unterstützt das Anliegen

° Unterstützung durch FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Norbert Hofer

° FPÖ-Wien unterstützt EURATOM-Volksbegehren

° Alternative und Grüne GewerkschafterInnen



Glaubensgemeinschaften & NGO's



° Unterstützung aus kirchlichen Reihen

° Katholische Aktion Österreich

° Katholischen Frauenbewegung der Erzdiözese Wien

° Naturfreunde

° Greenpeace

° Klimabündnis unterstützt RAUS AUS EURATOM-Volksbegehren

° Umweltdachverband: Jede Stimme für "Raus aus EURATOM"-Volksbegehren zählt!


° Artikel drucken


Werbung:
Nachrichten und Termine von

oekonews
oekotermine